Bei uns gibt es auch Arbeit auf Mass.

Das perfekte Möbel für den Eingangsbereich? Eine flexible Ladeneinrichtung? Der Tisch aus dem einheimischen Lieblingsholz? Stauraum in einer ungenutzten Nische? Wir fertigen Möbel auf Mass und realisieren individuelle Lösungen im Innenausbau. Konzeption und Detailplanung geschehen in Zusammenarbeit mit dem Kunden. Wir freuen uns über Herausforderungen und über gelungene Übersetzungen von Wünschen und Bedürfnissen in eine schlüssige Form. Wie bei unseren Objekten gilt unsere besondere Aufmerksamkeit der Funktionalität, einer Konstruktion, die Konventionen hinterfragt, dem bewussten Materialeinsatz und der sorgfältigen handwerklichen Umsetzung.

FRAGE UNS AN

SCHLAFENDES TIER, SITZBANK MIT SCHUBLADE

Das schlafende Tier ist bereit, sich in der Küche in die Ecke zu stellen, den Kopf an die Wand gelehnt. Der ruhende Pol eines vielbenutzten Raumes. Tag für Tag werden die Bewohner auf ihm sitzen, liegen, lesen, essen und seinen Bauch als Stauraum benutzen.

Material: Sperrholz, Kirsche furniert, Oberfläche geölt
Jahr: 2012

EINBAUSCHRÄNKE

Realisierung von diversen Einbauschränken. Planung und Gestaltung: Lukas Scherrer / Realisation in Zusammenarbeit mit Lorbeer Design und adapters.

Material: 3-Schicht Fichtenholz, lasiert
Jahr: 2015

ERNEUERUNG EINER KÜCHE

Zur Erneuerung dieser Küche wurden die hochwertigen Fronten aus 3-Schicht Fichtenholz abgeschliffen und aufgehellt. Für ein schlichteres Erscheinungsbild wurden die Griffe entfernt und durch Griffnuten ersetzt. Die Oberschränke wurde einseitig offener gestaltet und auch die neue Küchenabdeckung aus dem weissen Corean hellt den Raum zusätzlich auf.

Material: 3-Schicht Fichtenholz, geölt, diverse Materialien
Jahr: 2016

GESTELL

Das in eine Nische eingebaute, gerüstartige Gestell aus Fichtenholz beherbergt sowohl Fächer für Tablare, die als offene Flächen dienen als auch solche für Kisten, in die sich Dinge verstauen lassen.

Material: Fichte massiv, Kiefersperrholz
Jahr: 2013

BEISTELLTISCHE

Die drei Beistelltische mit einem Korpus aus geräucherter Eiche und einem Untergestell aus Stahl sind Teil der Einrichtung einer Frauenarztpraxis. Ein Detail: Das Logo der Praxis, ein Bauch mit einem goldenen Bauchnabel ist auf der Seite des einen Korpus zu finden.

Material: Räuchereiche geölt
Jahr: 2012

BANKWAND

Die Ausgangslage des Konzepts für die Bankwand bildete ein patchworkartig ausgebautes Bauernhaus und dessen Bedarf einer Teilisolation der zur Laube angrenzenden Wand. Diese Isolierung sollte nicht ein weiteres unbestimmtes Flickwerk sondern ein eigenständiges Objekt sein und sich zusätzlich nützlich machen.

Material: 3-Schicht Fichtenholz, gestrichen
Jahr: 2012

DACHTERRASSE

Die Ausgangslage des Konzepts für die Bankwand bildete ein patchworkartig ausgebautes Bauernhaus und dessen Bedarf einer Teilisolation der zur Laube angrenzenden Wand. Diese Isolierung sollte nicht ein weiteres unbestimmtes Flickwerk sondern ein eigenständiges Objekt sein und sich zusätzlich nützlich machen.

Material: Sperrholz, Kirsche furniert
Jahr: 2012

BETT

Fridolin ist eine simple und archaische Bettstatt, dessen Konstruktion auf den traditionellen Arbeitsböcken basiert. Seine Rückenlehne ist gesteckt, dadurch wird sie variabel und einfach entfernbar.

Material: Birke
Jahr: 2012

KORPUS

Im Kulturbüro Zürich schmiegt sich ein gepunkteter Arvenkorpus an die schon dagewesene schwarze Theke und erweitert so die Staumöglichkeiten. Ein Detail: Auf der Seitenwand spaziert ein Bär entlang.

Material: Arve
Jahr: 2012

KÜCHE IM WAGEN

In die Rundung des Wagendachs schmiegt sich eine frische, einfache Küche. Die Fronten sind in zwei verschiedenen Grüntönen und in Weiss lasiert und bilden ein kachelartiges Patchwork. Sie bestehen hauptsächlich aus Schiebetüren, weil sich diese während der Fahrt nicht öffnen können.

Material: innen 3-Schicht Fichtenholz, aussen Sperrholz farbig lasiert, Eiche massiv
Jahr: 2011